Any questions?

Here is the contact list.

School offices:

Website:

All links...

 

08.02.2016: Aufgrund eines technischen Ausfalls ist die Schule am Standort P30 zurzeit telefonisch nicht erreichbar. Wir hoffen, dass die Techniker das Problem schnell lösen können.

Another group of enthusiastic students completed their mediation training program this year. We were 10 kids eager to learn how to deal with conflicts and how to solve them. We stayed at the Jugendbildungsstätte for 4 nights and did various activities throughout the days. Each day was split up into two segments. First was the morning workshop after breakfast, then a long lunch break followed by an after noon workshop before dinner. In the mornings we did fun team-building exercises and discussed what mediation is and the theory behind it. We would also analyze each of the 5 phases of mediation and learn how to put them to use. To learn how to properly mediate, we had to play role plays.

Two students were mediators, and the other two were the conflict parties. By going through each step in these role plays, we learned quickly how to try and help two people solve their conflicts. In the evenings, we also did more activities. We went ice skating, watched a movie and played Monopoly a few too many times. It was a fun trip that brought all the students a bit closer. In the last  two days we were joined by students that had completed their training the year before. Together with them we practiced our skills and they refreshed their knowledge. We also discussed the ways in which we could get more attention towards us, so that our school knows that we are ready to help. Overall, the trip was fun and educational and we would definitely recommend it to all students.
Rohan Steinmeyer

In der Woche vor den Winterferien 2016 habe zehn Schüler_innen der NMS der Jahrgänge 7-9 die Ausbildung als Peer-Mediator_in der Jugendbildungsstätte Kaubstr. absolviert. In den täglichen, intensiven Theorie- und Übungseinheiten wurden zwischen 9:00-18:00 Uhr die Grundlagen der Mediation von den Ausbilder_innen Kerem Atasever, Ina Stumpf und Patrick Freyburg an eine Gruppe Schüler_innen vermittelt, die das Erlernte hervorragend in Rollenspielen angewendet haben.

Dieses wertvolle Projekt wurde durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Friends der NMS möglich gemacht. Vielen Dank für die Unterstützung!

Die neu ausgebildeten Peer-Mediator_innen stoßen zu den schon im letzten Jahr ausgebildeten Kolleg_innen dazu. Nun besteht die Herausforderung darin, das Angebot, Schüler_innen bei der Konfliktlösung zu unterstützen, der Schulgemeinschaft zugänglich zu machen. Ansprechpartner des Kollegiums sind für die P30 Vera Gramann und Philine Wenske, während ich für die B24 verantwortlich bin.

Schüler_innen, Lehrer_innen und Eltern sind herzlich eingeladen uns zu kontaktieren, wenn Unterstützung bei der Lösung eines Konfliktes gebraucht wird.

Patrick Freyburg
Sozialpädagoge an der NMS

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Am Mittwoch, 27.01.2016 wurde, ohne die Teilnahme der Sport-Eliteschulen, die Berliner Runde Jugend trainiert für Olympia (JtfO), Tischtennis WK III (Jg. 01-04) gespielt. Insgesamt nahmen 15 Schulteams teil.

In der Vorrunde spielten wir in einer Vierergruppe gegen das Lessing-Gymnasium, gegen das R.-Rolland-Gymnasium und die Ernst-Reuter-Oberschule und belegten in der Gruppe den zweiten Platz. Anschließend wurden im KO-System die Plätze ausgespielt.

Im Spiel um Platz 3 gab es den spannenden Vergleich mit der Katholischen Schule Liebfrauen. Victor Iwanaga, Kl. 9a, Linus Dürr, Yousef Abuzeed und Julius Heide, alle Kl. 9c, gewannen für unser Team mit 4:2 Punkten. Nach langen 7,5 h TT-Turnier und monatelanger Vorbereitung haben unsere Schüler wieder etwas Besonderes geschafft. Dazu herzlichen Glückwunsch!

Jörg Fraikin

Am Dienstag, den 19. Januar 2016 traf sich die gesamte siebte Klassenstufe in der Aula der P30 zum Balladenwettbewerb.  Aufgeregt hatten sich alle Klassen vorbereitet- heute war der Tag der Entscheidung! Mit fünf Schülern der 8. Klasse als Jury traten sieben Teams  zum Balladenwettstreit an.

Wie immer waren alle Balladen sehr schön gestaltet und vorgeführt- von spannend bis lustig war alles dabei: „Der Fischer“ (Goethe) , „Herr Ribbeck von Ribbeck“ (Fontane), „Die Ballade vom Nachahmungstrieb“ (Kästner), „Der Totentanz“(Goethe), „Der Zauberlehrling“(Goethe) und „Der Handschuh“(Schiller).  Letztere wurde zudem noch in einer zweiten Version gerappt!

Nach den vielen tollen und überaus unterhaltsamen Auftritten hatte die Jury es schwer, eine Entscheidung zu fällen. Letztendlich gewann die Muttersprachgruppe von Frau Wenske mit der hervorragend dargestellten „Ballade vom Nachahmungstrieb“. Den zweiten Platz belegte mit ihrer schaurig schönen Interpretation vom „Totentanz“ von Goethe die Gruppe von Fr. Lingenthal und Herrn Tegge. Die gespielte Version von „Der Handschuh“ von Schiller, vorgetragen vom Partnersprachkurs von Frau Lisdat, errang den dritten Platz.  Einen Sonderpreis für besondere Textsicherheit wurde der Muttersprachgruppe von Herrn Warken zugesprochen, die den  „Zauberlehrling“ von Goethe mit Charme vorgetragen hatten.

Ein toller und spannender Wettstreit- wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Leonie, Rosalie, Charlotte 7a, 7e

On February 9th it is Safer Internet Day, an annual initiative by the European Union. NMS teachers and educators have been asked to spend some extra time on this important topic next week. This year’s motto is ‘Play Your Part for a Better Internet’. Interested parents can check http://www.childnet.com/resources/safer-internet-day for more information in English, or http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/safer-internet-day/sid-2016/ for information and resources in German.

Parents Information and Communication: It is important you keep or get informed about what your child is interested in online, what social networks he or she is using, what games they are playing. Why not play a game with your child? You might be surprised about how creative games like Minecraft are, or on the other hand how many (unknown) online contacts your child has on Fifa16. Talk about personal responsibilities and how they use social networks like Facebook, Instagram, WhatsApp and Snapchat. Get informed about the darker uses of networks such as Chatroulette, Kik, YikYak, Tinder and Omegle. Read about how children may be targeted and groomed by online predators. Remain aware that social networks are great for online collaboration on homework and school projects, for connecting with friends and sharing creative output. Without scaring your children, do talk about the potential risks, how to protect your online identity and how to stay safe from strangers. Have an open discussion about how nothing will be deleted from the Internet, how things shared online will most likely be shared further and stay in cyberspace forever. A good rule of thumb to share with your kids about posting online material is WWGT, or rather “What Would Grandma Think” (when she would come across that text or that photo)?

Think Before You Click: In the coming months all classes of year 4, 5 and 6 will attend NMS-internal Online Safety workshops under the heading of ‘Think Before you Click’. Good use of social networks, online responsibility and cyber-bullying will be dealt with. The workshops will be provided by NMS teacher and Digital Skills coach Annemieke Akkermans, in collaboration with the class teachers.

Facebook Check: Facebook has included many data-protection features, so help your child to stay safe online and do this Facebook Check together. It contains advice for a good profile, such as the information below.

Dear Parents,

thank you very much for being our audience yesterday (Thursday, 28 January 2016). We all are very happy and proud about the achievements of our students. Please note these coming events with Band performances:

  • April 28, Primary Spring Party/Frühlingsfest
  • July 4, NMS-Summer-Concert 2016

A big THANK YOU to all of you who helped behind the scenes. We couldn't get an event like this organized without your support.

(A video of The Hey Song by the 6th, 7th, and 8th grade Band is below. If you have nice pictures or videos of the other bands and choirs please sent them to This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..)

Regina Ziche, Rebecca Pierson, Anja Schiebold, Jürgen Jüptner, Rob Gutowski, Eugen Zigutkin, Thomas Langlotz

Im vergangenen Schuljahr haben die Kinder unserer Klasse 4a erfolgreich den Ernährungsführerschein abgelegt. Intensiv haben wir uns mit der Ernährungspyramide beschäftigt, gekocht, gebacken, geschnitten – leider auch in den Finger – und tolle Rezepte ausprobiert. Es hat uns geschmeckt!!!!

In Fortführung gab es im Januar 2016 das Thema ZUCKER. Absichtlich haben wir das erst nach der SÜSSEN Weihnachtszeit begonnen. In kleinen Gruppen haben die Kids ihre Ergebnisse mit zwei bis drei Sätzen aufgeschrieben. Lucia Brinkmann hat viel zusammengefasst - danke!

Es geht uns um das Bewußtmachen, wieviel Zucker wir zu uns nehmen und wo wir selbst etwas verändern können. Wir alle brauchen auch hin und wieder unsere SÜSSEN  Belohnungen, aber wir haben uns vor Augen geführt, das Maß zu beachten!

Ingrid Mehlhorn